Back to Top
Welcome to my website !

Erinnerungen mit "Henkel"

By 10:11



Erinnerungen mit "Henkel"....

Ja, so lassen sich die heutigen Bilder wohl am besten betiteln.
Ich muß  wahrscheinlich niemandem erklären, wie "groß" KLEIN sein kann, wenn vier Kinder in einem Haus hausen wohnen, was ursprünglich - vor über 100 Jahren - mal für zwei Leute mit Katze gebaut wurde.
Einziger Ausweg aus der Bedrängnis: Platz schaffen!!!
So wurde am Wochenende mal wieder ausgemistet, umgestapelt, neusortiert und losgelassen, um hinterher festzustellen: all die Mühe nützt nicht wirklich etwas....schluchz...
                                  ABER: man kann wunderbar in Erinnerungen schwelgen!!!!!
 
"Mama, Mama. Schau mal! Och, kennst Du noch diese Hose? Die fand ich sooooo schick!!! Und die war immer viiieeeel zu groß! Na toll. Mist! Jetzt isse zu klein.". Und nach einer Weile...    ...kannst Du mir da nicht was ranmachen..." ...ankleben...weitnähen...festtackern....???? ZAUBERN?

Na klar, kann ich! Und was macht die kluge Mutter? Genau! Noch eine Tasche. Die Tochter besitzt ja erst gefühlt 3....hundert. Und beim Flehen um eine neugenähte oder gekaufte Tasche, wird immer das "die-anderen-wollte-ich-gar-nicht-richtig-das-war-deine-Idee"- Argument ins Feld geführt. Tja, mal sehen was als Nächstes in die Nörgel-Waagschale geworfen wird. Denn jetzt hat sie eine "100%-selbstgewollte-Erinnerungs-Upcycling"-Tasche! Mhhmm...ich bin ja gespannt, wie lange diese Tatsache, meine kleinen, freigeräumten Nischen vor neuen Dingen schützt. Ein Teil hängt da ja schon wieder ;) ....
  ...und die Überbleibsel davon durfte ich auch keinesfalls wegschmeißen :)!!!




Material: 
um gänzlich beim Upcycling-Prinzip zu bleiben:
 Knopf aus Omas alter Knöpfekiste, 
Innenstoff und Band aus alter Bettwäsche,
der Taschenkörper alte Jeans von ??? Herrn X? 
und die Taschen und Sterne sind aus der "sooooschick"Jeans
Schnitt: "Freischn...." im Ursprung sollte es eine  japanische Knotentasche werden .."Nö! Zu umständlich zum Öffnen!" 
                                                                                                     


Ich hoffe da ist noch genug Platz ;) , also ab damit zum Creadienstag und natürlich zum Upcycling-Dienstag im Werkeltagebuch von Nina.


kjære hilsen 
og
 fine dager!
katja 

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Ich bin ein großer Fan von Recycling-Projekten (unser Haus müsste auch mal ausgeräumt werden..) und finde die Tasche absolut gelungen. Hoffentlich hat deine Tochter lange Spaß dran.
    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du die Hose aber toll verarbeitet.

    LG, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Gefällt mir total gut.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für Eure lieben Worte!! Nähen für und mit Teens (und, genau, Jeans :) ist ja immer ein Drahtseilakt. Diesmal hat es gut funktioniert! Liegt sicher an ihrer soooschick Jeans ;) Ja, es gibt wahrscheinlich keine härteren Kritiker, als (die eigenen) Kinder... herzliche Grüße in die Heimat!!

    AntwortenLöschen