Back to Top
Welcome to my website !

Erinnerungen mit "Zipfelmütze"

By 15:19

Letzten Dienstag habe ich Euch hier schon gezeigt, was ich aus den wiedergefundenen Schätzen unserer Aufräumaktion genäht habe.
Heute folgt quasi die Fortsetzung der Wiederverwertung alter, zu klein gewordener Jeans, welche aber zum Wegwerfen noch viel zu schade sind. Vor allem wenn Erinnerungen daran hängen und die Kinder mit herzerweichender Miene darum bitten doch irgendetwas daraus zu zaubern.

Diesmal fügten sich der Gegenstand und Inhalt eines neuen EBooks, mit den Schrankentdeckungen des Aufräumwochenendes, zu einer....mhm...sagen wir mal, poppigen Interpretation eines beliebten skandinavischen Deko-Objektes zusammen :)

Nachdem die Mädchen mit Taschen versorgt waren. Wollte mein Sohn natürlich auch etwas Neues, besonders Schönes aus seinen alten Jeanshosen haben. (Und unter uns, die sind wirklich nicht mehr im ursprünglichen Sinn zu gebrauchen.) Meine Gedanken gingen in Richtung Sportbeutel, Utensilo für Kleinkram oder Patchwork-Kissen, bis mir mein kleiner Troll freudestrahlend mitteilte: er würde sich sehr über einen "coolen" Nissen (Wichtel) für sein Regal freuen. Und den soll ich doch bitteschön aus seinen Hosen nähen.  ok....
Nach der ersten Verwunderung über so eine seltsame Idee, war ich neugierig, ob das Experiment gut geht und habe mich gleich an die Arbeit gemacht.
 

  Ja, was soll ich noch sagen... hier ist er:






Vernäht habe ich die Teile von zwei Jeanshosen. Und gefüllt wurde der Wichtel mit Kügelchen aus einem kaputten Sitzsack. Welcher in einem - nicht ganz dichten - Beutel verpackt, meinen Mann diverse Male in den Wahnsinn trieb. Aber zum Glück zähle ich zu den Jägern und Sammlern, konnte mich durchsetzen und am Ende doch noch den triumphalen Satz: "Siehste, ich habe doch gesagt den brauchen wir nochmal!" anbringen ;)
Die Zipfelmütze ist aus Filz und der Bart - wie sollte es anders sein, in Vikinger-Manier gefolchten - aus bunten Wollresten.






Mein Sohn ist mächtig stolz auf seine Idee und auf mich, da er dieses Ergebnis wohl selbst nicht so richtig erwartet hatte.
Also, ich finde unseren "Jeans-Ole" aus ollen Hosen sehr gelungen und habe natürlich prompt von den Mädels weiterführende Aufträge erhalten :)

Was denkt Ihr? Top oder Flop?
Weihnachten muß doch nicht in jeder Ecke des Hauses traditionell daherkommen, oder?
Da ich sehr auf Eure Meinungen zum Thema "Weihnachtsdeko im Jeanskleid" gespannt bin, schicke ich den blauen"OLE" zur Begutachtung in den Sammeltopf des CREADIENSTAG und zum UPCYCLING-DIENSTAG IM NOVEMBER .

                                                           ACHTUNG!!!
Wer gerne zu Weihnachten im skandinavischen Stil dekoriert, und es sich mit selbstgenähten Wichteln - ob nun ganz traditionell oder ausgefallen, flippig, bunt - gemütlich machen möchte, der kann ab Freitag, den 21.11.2014, bei mir (auf Dawanda, hier auf dem Blog oder bei Facebook) das EBook für die "Julenissen ODD&OLE" erwerben. Der Verkauf und Versand erfolgt im Rahmen einer Direktspenden-Aktion für ein Hilfsprojekt in der Region zwischen Türkei, Nordirak und Syrien, wo unzählige Flüchtlinge des Syrienkonfliktes, vor allem deren Kinder, unter katastrophalen Verhältnissen ausharren.
Im EBook enhalten sind, neben kleinen Extras, eine bebilderte Anleitung und die Schnittmuster für zwei unterschiedliche Nissen, in jeweils zwei bis fünf verschiedenen Größen (von ca. 35cm bis zu einer eine Höhe von ca. 66cm)



                                                         
                                                               kjære hilsen
                                                                      og
                                                                fine dager
                                                                     katja



You Might Also Like

1 Kommentare