Back to Top
Welcome to my website !

Sieben-Sachen-Sonntag am 3. Advent

By 11:08



heihei og god morn, alle sammen



heute bin ich mal (ausnahmsweise und sicher ohne wiederholungen ;) ) eine der ersten sieben-sachen-sonntaglerInnen, DENN, mein bestes M ist heute nacht nach hause gekommen ( wiederhlungen erwünscht!! denn das passiert viel zu selten, da beruflich ständig unterwegs).
und ich werde den tag heute komplett in familie zelebrieren.
ich bin extra zeitig aufgestanden, um alle wichtigen dinge zu erledigen, solange alles noch in den federn liegt.  außerdem habe ich, nach dem ganzen trubel der letzten wochen, meiner familie besserung gelobt...und (ok. mit gekreuzten fingern auf dem rücken ;) versprochen, rechner und co. am wochenende nicht anzufassen.. mal kurz lunsen ist erlaubt ...denke ich... muß ja wissen was in der welt so passiert, gelle ?!? ;)

wenn ihr jetzt wissen wollt, was bei mir in den ersten stündchen des tages so passiert, dann bleibt dran....
.....es geht los:  


* aufgestanden, im dunkeln nach unten geschlichen (licht ist hier nicht an jeder ecke installiert)
(das ist der eigentliche grund, warum ich die kamera in den händen halte; suche mit dem blitzlicht meine sieben sachen zusammen; normalerweise nehme ich die taschenlampe..aber die finde ich im dunkeln meistens nicht *lach*)



* immer noch im dunkeln ein tuch gesucht, um meine "medusen-frisur" zu bändigen... 



* das ganze gewirr zusammengewurschtelt ... ja, ohne zehnmal auf dem kopf zusammengerollt, ohne tuch und dreimal knoten, sehe ich aus wie vetter itt, aus der adams familiy :) 



*angezogen und mit frau lila auf pirsch gegangen (wer mein hundepferd im tageslicht sehen möchte sehe hier)


...viel zu früh...wo ist mein sofa?


* auf dem rückweg holz geholt (jetzt bin ich so froh, daß es nach unserer umschichtaktion, nah am häuschen steht ;) 

...empfindliche gemüter sollten das nächste bild überspringen ;)!
...warum? psst..schaut mal in die linke bildmitte. 
sorry, ist aber in einem holzhaus wirklich unumgänglich.
die kleinen plagegeister laufen völlig ungeniert durchs ganze haus 
und fressen ALLES an!


* feuer gemacht (gedanklich meiner ganzen huckligenpuckligen für die finanzierungshilfen zum neuen ofen gedankt ..jetzt gehören morgendlichen frostbeulen bei 5grad im haus, tatsächlich der vergangheit an!!!!)  


* tisch gedeckt, gelichtelt und geräuchert

 ...boller und "lussekatter" (rezept hier) aufgewärmt

heimat- und kindheitserinnerungen (der nußknacker ohne nase, ist genauso "alt" wie ich; der schwippbogen zeigt elemente des schneeberger stadtwappens)
 ..wenn es raachermannel nabelt*...  oder hier großmutters kachelofen, mit einer schüssel "griener klies" :)


* und zum schluß diesen post an euch und einen adventsgruß an meine lieben mädels in der
  neuen nähgruppe geschrieben



jetzt schaue ich nochmal schnell zu frau grinsestern , mal sehen wer heute noch zeitiger unterwegs war....

ob frühaufsteher oder murmeltier, ich wünsche euch allen einen wunderbaren, ruhigen dritten
advent. genießt den tag!

kjære hilsen 
og 
fin søndag,
katja





                                                                                                                                                                                                                       * 's Raachermannel 


1. Gahr für Gahr gieht's zun Advent of'n Buden nauf,
werd e Mannel aufgeweckt: "Komm, nu stehste auf!"
Is es unten in dr Stub, rührt sich's net vom Flack,
stieht wu's stieht, doch bal gieht's lus,'s blest de Schwoden wag. 


Wenn es Raachermannel nabelt un es sat kaa Wort drzu,
un dr Raach steigt an dr Deck nauf,
sei mr allezamm su fruh.
Un schie ruhig is in Stübel, steigt dr Himmelsfrieden ro,
doch im Harzen lacht's un jubelt's;
Ja, de Weihnachtszeit is do. 


2. 's hot zwaa stackendürre Baa un en huhlen Leib,
zieht bedachtig an dr Pfeif zu sen Zeitvertreib.
Hot e fei schies Gackel a, of'n Kup en Hut,
ober Maul un Nos sei schwarz, weil's viel dampen tut. 


Wenn es Raachermannel ... 


3. Kimmt zun Fast dr gruße Gung aus dr Fremd eham,
springt dr Klaane rim vür Frad, ach, dos is e Lab'n!
Bricht drnoch de Dammring rei, nam mr'n Raachermah,
stelln ne mitten of'n Tiesch, zündn e Kerzel a. 


Wenn es Raachermannel ... 


4. Is dr Heilige Ohmd nu ra, werd jed's zu en Kind.
Wieder warn in jeden Haus Lichter agezündt.
Jed's hofft, daß 's zun Heiling Christ e a Packel kriegt.
Überol is Glanz un Pracht, un wie gut dos riecht. 


Wenn es Raachermannel ... 


Erich Lang, Adventszeit 1937 






You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Wow!!! Tolle Seite und grandiose Bilder zum heutigen Sonntag! Komm grad aus dem Schwärmen nimmer raus, das sieht ja so unfassbar schön und gemütlich aus bei auch!
    Ich laß dir einen lieben Groß aus dem frühlingshaften, schneelosen Wien da,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Moin Frau Katja,

    bei euch sieht es ja aus wie Weihnachten... Herrlich!! Ganz toll- bin restlos begeistert.
    Dann auch von hier (aus dem kalten, aber heute trockenen und teilweise sogar sonnigen) Ostfriesland
    beste Adventsgrüße und einen dicken Drücker

    Lore

    AntwortenLöschen
  3. Hej Katja,

    da warst Du aber heute schon früh fleißig! Und so schön weihnachtlich sieht es bei Euch drinnen und draußen aus.So einen Ofen hätte ich auch gern :-)
    Liebe Grüße aus dem verregneten Schwarzwald,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. So dunkel und kalt es auch ist, es sieht wunderhübsch bei euch aus!
    Ich habe mir soeben mal dein "Hundepferd" im Hellen angeschaut ... Niedlich. Wobei es beeindruckend sicher passender beschreibt. Ist ja nunmal ein wirklich großer Hund. Trotzdem niedlich, wie sie da so sitzt mit ihren Hängebacken ;)
    Nebenbei dort auch direkt eure wundervolle Umgebung bewundert.
    Im Schnee sicherlich ein wenig Winterwunderwald. Sehr, sehr schön.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    ...vielleicht ja gemütlich vor dem schönen Holzofen.

    Liebe Grüße,
    Bine.

    AntwortenLöschen
  5. Das sind Impressionen !!! Wenn du mir nun erzählst, der Weihnachtsmann ist dein nächster Nachbar, dann glaub' ich dir's sofort !!!

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein gemütliches Haus. Außen wie innen :)
    Gibt es etwas gemütlicheres als ein loderndes Feuer im Kamin?!
    Ein schönes Restwochenende und liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  7. hallo, ihr lieben in der heimat!!! und ein dicke daaaaaaanke für all die schönen kommentare und lieben worte!!! ganz ehrlich, und es ist immer schwer zu glauben, aber die wunderbarste ungebung und landschaft, ist nicht im stande, das sich immer wieder einschleichende heimweh zu mildern, geschweige denn familie, freunde oder heimat zu ersetzen....und das wird mir gerade zur weihnachtszeit unglaublich schmerzhaft bewußt. aber es hilft tatsächlich etwas, hier zu blogen und bei euch schauen zu kommen...ein stück heimat via internet zu besuchen und mit euch zu schnacken!!! ich habe einfach nur viel zu spät damit begonnen...
    einen herzlichen gruß in die heimat,
    ich wünsche euch allen eine fröhliche, ausgelassene und, nach möglichkeit, familiäre advents- und weihnachtszeit!!! und ich komme immer mal wieder rumgeschnackt ;)
    katja

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin hin und weg...
    Und das aus mehreren Gründen: Blitzlichtgewitter ist auch bei uns immer wieder angesagt, wenn ich durch den Flur stapfe. Wir haben zwar Deckenlicht und auch drei(!) Lichtschalter auf etwa 6 Meter Flur, aber ich will ja die Lieben nicht mit unnötig viel Licht wecken.
    Ich bin verliebt (und das richtig!), in Deine Frau Lila!!! Was für eine schöne Hündin und sie hat genau die richtige Größe. Wir hatten bis Anfang Januar eine weiße englische Bulldogge (die war eher was groß geraten) und lieben diese knautschigen Gesichter. Wenn wir noch mal einen Hund haben wollten, dann wäre ein Mastino genau unseres, auch wenn wir uns dann in unserer Wohnung wohl nicht mehr bewegen könnten....
    Dein Haar ist echt der Knaller. Kennst Du Walter Moers? Edda die Berghutze stelle ich mir genau so vor. Der Ofen macht nicht nur warm, er schaut auch noch total gemütlich aus - ich liebe Feuer.
    Und zu guter Letzt, in so`ner tollen weihnachtlich geschmückten Küche mit so lecker Brötchen-Dingens, würd ich mir das Frühstück auch schmecken lassen.
    Fühl Dir jedrückt.
    Sabrina

    AntwortenLöschen