Back to Top
Welcome to my website !

RAGLAN- BASIC-SHIRT: KRAGEN TUTORIAL

By 11:10

wie schon in der letzten woche versprochen 
- da gab es hier jede menge raglan-basic-shirts zu sehen -
möchte ich euch heute an einem beispiel zeigen, welche möglichkeiten in eurem raglanshirt stecken. und wie ihr bereits mit wenigen handgriffen einen schulterweiten rollkragen an das shirt nähen könnt.
und vielleicht macht es euch ja lust mal wieder kragen zu tragen ;)
   









entschuldigt bitte die etwas elanlosen bilder. die grippewelle hat mich voll erwischt und mir ganz schön die "beine weggerissen". so gibt es heute keine, mitten in der norwegischen natur geschossenen bilder, sondern nur die hauswand des schuhkartonghäuschens. 
aber wichtig ist der kragen des raglanshirts. und der ist hoffentlich gut zu sehen... hoffe ich wirklich, da ich die "blassen" reste des dünnen geringelten strickstoffes ("strickjersey" von stoffe.de, aus dem letzten jahr) für das kragen-tut vernäht habe. das material fällt einfach wunderbar, trägt sich gut und die farbe paßt einfach hervorragend zu meiner fuchsiafarbigen RIKKE.  







so, genug der kragenschau. los geht's mit dem tutorial dazu: 

stoffempfehlung: für shirt und kragen sollte nach möglichkeit ein weichfallender, leicht elastischer stoff jersey, strick oder sweat verwendet werden. der stoff sollte mindestens 50cm lang und 120cm breit liegen. die länge ist aber frei wählbar und bestimmt am ende das kragenvolumen. im vorfeld sollte an der eigenen statur "probe drapiert" werden, um einen eindruck von aussehen und fall zu bekommen. 

1. 3x3 din a4-blätter zusammenkleben. die blattfläche sollte deutlich größer wie das kragenmuster des raglanshirts sein.  

 2. mit bandmaß oder zollstock werden nun folgende maße angezeichnet.
* linke seite des papierbogens (unser späterer stoffbruch!) ca. 60cm in der höhe.

* die untere länge des papierbogens wird ganz nach wunsch zwischen 40 und 45 cm bestimmt.
ich empfehle in den größen 34 - 44 = 40cm, 46 - 52 = 45cm. dieses maß ist eine mehrweite, welche später am halsausschnitt eingehalten wird.

* die mittlere weite des kragens, auf dem papierbogen natürlih auch mittig ;) sollte sich am maß der eigenen schulterbreite orientieren. dazu mit einem bandmaß die weite von schulter zu schulter messen und am papierbogen abtragen (gemessen habe ich persönlich 54cm, und ca.55cm abgetragen).

* die obere länge des papierbogens = die max. kragenweite, sollte ca. 5cm mehr betragen, wie die mittlere weite.

3. das papiermuster ausschneiden und auf dem stoff postionieren. die linke seite/kante ist der stoffbruch.

4. den stoff mit nz zuschneiden

 5. die obere schnittkante versäubern (nach wunsch kann auch gesäumt werden). den kragen wieder im stoffbruch rechts auf rechts legen und die rechten schnittkanten (hintere mittelnaht des kragens) nähen/schließen.

6. mit heftstich oder langgestelltem geradstich zwei parallele, umlaufende nähte am unteren krangenrand setzen.

7. und den kragenrand auf die halsausschnittweite des shirts einreihen.


 8. shirt und kragen liegen auf RECHTS.
der kragen wird nun von unten in das shirt gezogen und der eingereihte kragenrand am halsausschnitt des shirts RECHTS AUF LINKS ringsherum festgesteckt.


9. nun werden kragen und shirt miteinander verbunden. du nähst mit der overlockmaschine oder einem elastischen stich der nähmaschine. der halsausschnitt des shirts liegt glatt, der kragenrand in kleinen, gleichmäßigen fältchen.


10. für etwas mehr halt, und um nicht den ganzen tag am kragen zuppeln zu müssen, damit er richtig liegt, kann der obere kragenrand an der außenliegenden nahtzugabe des halsausschnittes mit ein paar handstichen befestigt werden.

..ich habe das ringsherum in "pi-mal-daumen-abständen" an sechs verschiedenen stellen getan..

FERTIG - ANZIEHEN - DRAPIEREN - FREUEN :D



-----------------------------------------

die variante des gerollten abschluß oder eines kleinen stehkragens sind im ebook beschrieben, für diesen "normalen" rollkragen habe ich einfach das im schnitt enthaltene kragenmuster etwas erhöht und im doppelten stoffbruch zugeschnitten.




psst...wem die lockere, weite straight-a-head PIA nicht zusagt, der findet evtl. mit der figurnaheren, taillierten RAGNA sein lieblings-raglan-basic.. 


----------------------------------------------
bevor ich es vergesse, für meine kleinsten trolle habe ich natürlich auch noch ein paar raglanshirts genäht. sie schießen wie unkraut und könnten wöchentlich neu eingekleidet werden. 
alle shirts (gr. 80, 104 und 122) sind aus baumwolljersey, und mit der qualitativ ganz fantastischen bündchenware von buttinette genäht. 
auf der rückenpartie der shirts habe ich etwas rumgetrollt und seit langem mal wieder gestickt. (die frechen trolle liegen als applies,plotties bzw. stickis versch. ebooks bei) 
(für kids gibt es im shop die schnelle REIDUN, mit über 30 applivorlagen im comicstil. oder die beiden knopfleisten raglans TJORVEN & TRYGVE),völlig ohne kragen, aber nicht weniger schön ;)









finfin rumstag 
und 
schönes nähen
wünscht euch katja 
:)

You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Der Kragen gefällt mir :D Danke für das Tutorial. :)

    AntwortenLöschen
  2. Super toller Kragen. Da probier ich doch glatt.

    AntwortenLöschen
  3. ach Katja- was haste da trotz Grippe & Co wieder gezaubert... sehr schön. Ich habe hier auch verschiedene Stöffchen für Pia liegen und würde sagen, ich starte dann mal. Die Kids sind zauberhaft in ihren neuen betrollten Oberteilen. Liebe Grüße Peggy

    AntwortenLöschen
  4. Bei wem habe ich bloß den Wegweiser zu dir gefunden :-)) Deine Sachen gefallen mir mega gut. Das Shirt sieht super aus. Danke fürs Tutorial. Jetzt muss ich wohl leider den Schnitt kaufen. :-)) Weiterhin gute Besserung.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  5. na, deine Energie trotz Grippe hätte ich auch gerne ...Schöner Kragen, ich denke, den werde ich auch meine Pia basteln. Der passende Strick ist schon bestellt. Und deine Kiddies sind auch in der Rückansicht sehr knuffelig.
    Gute Besserung!
    Drück dich
    Lore

    AntwortenLöschen
  6. :D he, ich freue mich riesig, das euch dieses mini-tutorial gefällt!!
    (denn ich hatte nicht den richtigen antrieb mit fieber an die maschine zu springen & dachte auch noch: wer braucht denn jetzt (kaltkaltkalt) so einen weiten kragen?..leg dich einfach wieder ins bett, katja ;) )
    ..und ich danke euch für die lieben kommentare und genesungswünsche!!! bin fast durch, durch das schnupfen-husten-gelenkschmerztal... grippe..wer hat die bloß erfunden, und hätte er sie nicht für sich behalten können ;)

    AntwortenLöschen